FAQ

FAQs – Häufig gestellte Fragen

Wo ist der Sammelplatz?

Der Sammelplatz für die Kurse in Sinswang befindet sich für alle Kursklassen vor dem Skischulbüro an der Talstation.

Der Sammelplatz für Kurse am Hündle befindet sich für Bambini / Kinder (Kursklassen: grün A1, A2 und blau B1 ) im Kinderland in der Nähe der Talstation der Hündlebahn. Die Kursklassen blau B2, rot und schwarz treffen sich vor dem Skischulbüro an der Talstation, Nähe Hauptkasse.

Braucht es eine Reservierung für Gruppenkurse?

Wir empfehlen Ihnen eine Reservierung über unsere Webseite oder per E-Mail zu machen. In der Hoch-Saison kann es vorkommen, dass die Gruppenkurse ausgebucht sind. Eine Onlinebuchung ist bis 2 Tage vor Kursbeginn möglich.

Ab welchem Alter können die Kinder einen Kurs besuchen?

Wir bieten Ski-Gruppenkurse für Kinder ab drei Jahren an. Erfahrungsgemäß sind Kinder unter  3 Jahren noch zu wenig selbständig, um sich in einer Gruppe wohl zu fühlen.  Die Kinder sollten „windelfrei“ sein.

Für die drei bis vierjährigen Kinder bieten wir 2 Stunden Gruppenunterricht am Vormittag, in den Ferien auch nachmittags  an.

Für Kinder  ab vier Jahre gibt es einen 3-stündigen Gruppenunterricht am Vormittag. Bei Snowboardkursen haben wir ein Mindestalter von 8 Jahren.

Privatunterricht ist auf Anfrage auch für jüngere Kinder möglich.

Können die Eltern dem ersten Unterricht der Kleinen beiwohnen?

Die Eltern sollten den Skilehrer am ersten Tag informieren, wenn es etwas Spezielles gibt, z. B. wenn ein Kind eine Krankheit oder motorische Störungen hat. Nach diesem Gespräch müssen die Eltern auf Distanz gehen und es aus der Ferne beobachten. Die Erfahrung zeigt, dass es besser funktioniert, wenn die Eltern nicht in der Nähe sind. Wichtig ist auch, dass man die Kinder gut auf die Skischule vorbereitet und ihnen erklärt, wie der Ablauf ist und was dort gelernt wird.

Ist es möglich bei einem bestimmten Lehrer einen Gruppenkurs zu buchen?

Grundsätzlich können Sie uns einen Lehrerwunsch angeben. Allerdings können wir Ihnen bei Gruppenkursen keine Garantie dafür geben, dass wir Ihren Wunsch erfüllen können!

Wie früh müssen wir einen Privatlehrer reservieren?

Grundsätzlich gilt je früher desto besser! Gewisse Zeiten oder Wochen können schnell ausgebucht sein. Je nach Verfügbarkeit sind aber auch kurzfristige Buchungen möglich. Die Reservierung können Sie nicht nur bei uns im Büro vornehmen, dies ist auch telefonisch oder per E-Mail oder möglich. Privatkurse für Einzelpersonen finden in der Regel am Nachmittag statt. Für Gruppen und Familien planen wir diese gerne auch Vormittags.

Schafft man das zeitlich wenn Eltern und Kinder in den Skikurs gehen?

 Ja, die Besammlung ist für alle um 9:15 (Hündle) und 9:45 (Sinswang). Die Kinder und Erwachsenen treffen sich meist am gleichen Sammelplatz. Die Abholung der Kinder erfolgt wieder am gleichen Platz und die Kinder sind immer betreut bis sie von den Eltern wieder abgeholt werden!

Können unsere Kinder zusammen in eine Gruppe?

Die Einteilung der Kinder erfolgt in unserer Skischule abgesehen vom Alter in erster Linie nach dem Fahrkönnen der Kinder. Sollten Ihre Kinder oder befreundete Kinder also in etwa gleich gut Skifahren, bitten wir Sie, Ihren Wunsch bei der Anmeldung oder bei der  Einteilung am ersten Tag den entsprechenden Skilehrern mitzuteilen, und wir werden unser Bestes versuchen!
Sollten die Kinder nicht gleich gut Skifahren, müsste allerdings das Kind, das besser Ski fährt, auf das Schwächere Rücksicht nehmen!

Wie erfolgt die Gruppeneinteilung?

Viele unserer Gäste sind “Wiederholungstäter” – also Gäste die schon öfters bei uns waren. Die Kinder erhalten ein Zertifikat oder ein Skischulbüchlein. Anhand dieser Auszeichnung wird im Büro eine erste Einteilung gemacht. Wenn man das erste Mal in der Skischule Oberstaufen ist, erfolgt die Gruppeneinteilung nach einer mündlichen Befragung in Abschätzung von Fahrkönnen, Alter und Sprache. Am ersten Kurstag  gibt es noch ein Vorfahren. Falls eine Einteilung einmal nicht passt, ist es natürlich möglich, die Gruppe zu wechseln.

Wie viele Kinder sind in einer Gruppe?

Bei den „Bambin“-Kursen sind 3 bis 4 Kinder pro Gruppe. In den restlichen Kursen haben wir eine Richtlinie von 4 bis 7 Personen pro Lehrer oder Lehrerin. In absoluten Ausnahmefällen können es auch mal  8 Teilnehmer sein.

Ist es möglich nur einen Tag in die Gruppe zu gehen?

Es ist möglich nur einen Tag in der Gruppe mitzufahren. Um aber möglichst viel zu lernen empfehlen wir Ihnen mindestens drei Tage zu nehmen. Unser Programm für den Gruppenkurs ist jedoch auf die ganze Woche (5 Tage) aufgebaut.

Ist es möglich einen Probetag zu machen?

Ja, es ist möglich einen Probetag zu machen. Man bezahlt dafür den Tagestarif. Der Kurs muss dann aber direkt am Ende des ersten Kurstages im Büro verlängert werden.

Müssen wir die ganzen 5 Tage Kurs nehmen oder kann man auch weniger Tage machen?

Unser Programm für die Gruppen ist auf eine Woche aufgebaut mit Skirennen oder einem schönen Abschluss und Medaillenzeremonie am Ende der Woche. Um das Niveau zu bestehen, macht es Sinn die gesamten 5 Tage im Kurs zu bleiben. Es ist aber auch möglich weniger Tage einen Kurs zu besuchen!

Sind die Tarife unterschiedlich, wenn man erst 3 Tage Kurs bucht und später noch 2 Tage Kurs dazu bucht?

Ja! Am günstigsten ist die Buchung unseres 5 Tage Kurses von Montag bis Freitag zum Vorteilspreis.

Kann man auch unter der Woche in einen Kurs einsteigen?

Grundsätzlich erfolgen die Gruppeneinteilungen Samstag und Montag. Es ist allerdings für Fortgeschrittene auch möglich unter der Woche in eine bestehende Gruppe einzusteigen (Wenn die maximale Gruppengröße nicht überstiegen wird)!  Für Anfänger ist dies auf Anfrage  möglich. In den Hauptzeiten (Weihnachten und Fasching) ist für Kinder und Teens ein täglicher Kurseinstieg möglich.

Müssen die Skikurstage hintereinander genommen werden?

Ja, die Tage müssen schon hintereinander folgen, weil die Gruppen mit dem Programm weiter machen und jeden Tag etwas Neues lernen.

Gibt es Ganztages-Gruppenkurse für Kinder?

Wir hatten dies bereits früher in unserem Angebot, allerdings hat unsere Erfahrung gezeigt, dass in Oberstaufen keine genügende Nachfrage da ist.

Bekommt man das Geld zurück, wenn es den Kindern nicht gefällt?

Grundsätzlich bekommt man das Geld nur gegen ein ärztliches Zeugnis zurück (Krankheit, Verletzung). Allerdings zahlen wir nach dem ersten Kurstag bei nichtgefallen die Kursgebühr für die folgende Tage zurück.( Schnuppertag bei Bambini)

Wenn einem der Kurs nicht gefällt, kann man dann auch in einen anderen wechseln (z.B. von Snowboard- auf Skikurs oder Privatunterricht)?

Wenn es in der Gruppe noch Platz hat, ist es als Nicht-Anfänger möglich während der Woche den Kurs (das Gerät) zu wechseln. Je nach Verfügbarkeit der Lehrer ist es auch möglich vom Gruppen- auf Privatunterricht zu wechseln.

Kann ich bei Schneemangel im Skigebiet Sinswang zum Skikurs ans Hündle wechseln?

Ja! Sollte aufgrund von Schneemangel ein Kursbetrieb in Sinswang nicht möglich sein dann findet der gebuchte Kurs am Hündle statt.Da wir am Hündle andere Skikurspreise haben ist lediglich die Differenz vor Ort im Skischulbüro am Hündle zu begleichen.

Welche Sprachen sprechen Ihre Lehrer?

Unsere Gruppenkurse bieten wir in den Sprachen Deutsch und Englisch an. Je nach Verfügbarkeit ist auch Französisch, Niederländisch oder  Spanisch möglich.

Kann man bei Ihnen auch mit Kreditkarte bezahlen?

Ja, wir akzeptieren die gängigen Kreditkarten

Ist der Skipass im Skikurs inbegriffen?

Die Skipässe sind zusätzlich noch zu kaufen. Sollten Sie in ihrer Unterkunft die Oberstaufen + Karte dabei haben dann ist diese zugleich ihre Liftkarte.

Wo kann ich Skipässe kaufen?

Die Skipässe können an den Kassen der Skilifte /  Bergbahnen gekauft werden. Die Kassen befinden sich an der Talstation.

Ist die Ausrüstung im Preis inbegriffen?

Die Ausrüstung ist im Preis nicht inbegriffen. Diese kann in den Sportgeschäften vor Ort gemietet werden.

Gibt es auch einen Skiverleih oder arbeiten Sie mit einem Sportgeschäft zusammen?

Die Skischule selbst hat keinen Skiverleih. In Oberstaufen gibt es aber mehrere Sportgeschäfte. Wir arbeiten mit allen sehr gut zusammen, es gibt allerdings keine Sonderkonditionen für Skikursgäste. Direkt an der Talstation  der Hündlebahn und der Skilifte Sinswang gibt es den Skiverleih von Sport Hauber.

p

Wichtige Hinweise für Eltern & nützliche Informationen

Mit Ihrer Hilfe erleichtern Sie Ihrem Kind den Einstieg in die Skischule.

 

  • Bereiten Sie Ihr Kind auf die Skischule vor, damit es mit Freude anfangen kann.
  • Bringen Sie Ihr Kind pünktlich zum Treffpunkt und holen Sie es rechtzeitig wieder ab.
  • Lassen Sie Ihr Kind während des Unterrichts alleine mit dem Skilehrer. Sie können Ihr Kind gerne aus der Ferne beobachten. Das Kinderland selber ist „Eltern freie Zone“
  • Vertrauen Sie dem Skilehrer, dann wird Ihr Kind die Angewöhnungsspiele an Material und Schnee mit viel Freude ausführen.
  • Ziehen Sie ihrem Kind  keine losen Schals an, besser geeignet ist ein Buff.
  • Warme Kleider, trockene Handschuhe (keine Wollhandschuhe) und Skischuhe sowie eine gute Ski-/Sonnenbrille und Sonnenschutzcreme sind sehr wichtig.
  • Das Tragen eines Helms ist Pflicht. 
  • Für die Lernebenen rot und schwarz empfehlen wir einen Rückenprotektor.
  • Informieren Sie den Skilehrer über allfällige Allergien oder gesundheitliche Einschränkungen Ihres Kindes.
  • Kinder im Anfänger Kurs benötigen keine Skistöcke
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung sind Sache der Teilnehmer.
p

Snowboard Kursablauf und Kursinhalte

BEGINNER | Grün

"...für alle Snowboard - Einsteiger, die moderne Fahrtechnik von Grund auf richtig erlernen wollen."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • Material und Ausrüstung kennenlernen
  • Brettgewöhnung und Rollerfahren
  • Aufstehen und richtig Fallen
  • Gleiten in der Ebene
  • Bremsen und Anhalten
  • Seit- und Schrägrutschen

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Schrägrutschen festigen
  • Schrägfahren und Kurve bergwärts
  • erste Kurven
  • erste Kurven üben und festigen
  • Liftfahren
Tag 3:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren auf blauen Pisten festigen

Ziel:
Brettgewöhnung, Position finden und Schrägrutschen, Hinführung zu ersten Kurven

BASICS | Blau 1

"...für alle Snowboard - Einsteiger, die schon mal auf dem Brett gestanden haben, aber bei Kurven und somit beim Befahren von blauen Pisten noch Schwierigkeiten haben und speziell Kurven nochmal richtig erlernen wollen."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • Aufstehen und richtig Fallen
  • kurzes Gleiten in der Ebene, Bremsen und Anhalten
  • kurzes Seitund Schrägrutschen
  • Erarbeiten und Verbessern erste Kurven

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Schrägrutschen und Schrägfahren festigen
  • Verbessern erste Kurven
  • trainieren zusammenhängender Kurven
  • Liftfahren

Tag 3:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren auf blauen Pisten festigen

Ziel:
die richtige Position auf dem Brett stabilisieren und sicheres, kontrolliertes Kurvenfahren

BASICS | Blau 2

"...für alle Snowboard - Einsteiger, die schon mal auf dem Brett gestanden haben, Kurven auf blauen Pisten beherrschen und sich jetzt noch bzgl. Technik und Fahrfluss verbessern wollen."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • kurzes Erarbeiten und Verbessern erster Kurven
  • Trainieren Kurvenfahren auf blauen Pisten

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Kurven trainieren bzgl. Kurvenradius und Kurvenwinkel
  • erste Freestyle Elemente
Tag 3:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren auf blauen und roten Pisten festigen
  • Freestyle Elemente ins Fahren miteinbauen

Ziel:
die richtige Position auf dem Brett stabilisieren und sicheres, kontrolliertes Kurvenfahren und erste Freestyle Elemente

ADVANCED | Rot – Kurse auf Anfrage

"...für alle Snowboard - Aufsteiger und Fortgeschrittene, die Ihre Fahrtechnik bzgl. Position und Kurvenfahren verbessern wollen."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • Aufstehen und richtig Fallen wiederholen
  • die richtige Position auf dem Board finden
  • richtige Technik für Kurven wiederholen
  • Kurvenfahren üben und trainieren

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren mit ersten Freestyle-Elementen
  • Kurvenfahren Switch
  • Kurvenfahren Üben und Trainieren
  • erste Erfahrungen im FunPark

Ziel:
die richtige Position auf dem Brett stabilisieren und sicheres, kontrolliertes Kurvenfahren kombiniert mit Freestyle-Elementen

EXPERTS | Schwarz - Kurse auf Anfrage-

"...für alle Snowboard -Experten, die sicher forward und switch auf roten Pisten Kurvenfahren fahren. Hier legen wir nun den Fokus vermehrt auf Freestyletricks, Carving und verlassen die Piste auch in Richtung FunPark und und Offpiste ."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • Aufstehen und richtig Fallen wiederholen
  • die richtige Position auf dem Board sichern
  • Kurventechnik für rote Pisten
  • Kurventechnik mit neuen Freestyleelementen
  • Kurventechnik für den schwarzen Steilhang
  • Carvingtechnik

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren Switch
  • Fun Park
    - erste Boardslides auf Boxen
    - ersten Sprünge über Easy Kicker
  • Offpiste / Buckelpiste (je nach Bedingungen)

Ziel:
die richtige Position in jeglicher Situation halten. Freestyle-, Offpiste-  und Carvingtechnik

Privat-Coaching auf Anfrage

"...so können wir die Inhalte des Kurses direkt an Deine/Eure Wünsche, Erwartungen und Dein/Euer Fahrkönnen anpassen und effektiv arbeiten."

Ort
Wir kommen auch gerne zu Dir/Euch...
denn auf bekannten Pisten übt es sich entspannter. Ansonsten kennen wir auch sehr viele der besten Kurs-Spots im Allgäu und den Alpen.

Inhalt
z.B. Snowboarden lernen, Kurven im Steilhang, Carven, Freestyle... sage uns, wo Du Dich verbessern willst. Wir entwickeln den auf Dich abgestimmten Kurs.

Leistungen

  • Individuelles Techniktraining angepasst auf Eure Wünsche
  • Bewegungsschulung mittels Videoanalyse
  • methodischer Kursaufbau