AGB

AGB und Kursbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.Buchung

Buchungen für Privat- und Gruppenkurse können über die Webseite der Skischule oder direkt im Skischulbüro durchgeführt werden. Die Anmeldung gilt erst nach schriftlicher Bestätigung durch die Skischule als fest gebucht. Für die Annahme der Buchungen und den Umfang der Leistung sind ausschließlich die schriftlichen Bestätigungen maßgebend. Mündliche oder telefonische Nebenreden gelten nur bei ausdrücklicher, schriftlicher Bestätigung durch die Skischule.

2.Kurspreise

Es gelten die Kurspreise laut Preisliste der Saison. Die Preise verstehen sich in Euro inklusive gesetzlicher MwSt. Die Gruppenkurs Preise beziehen sich ausschließlich auf die Buchung fortlaufender, gebundener Tage. Die Kosten für den Liftpass und die Ausrüstung sind im Kurspreis NICHT enthalten.

3.Rücktritt und Stornierung

Stornierungen müssen schriftlich per E-Mail an info@skischule-oberstaufen.de  erfolgen.

Die Stornierung einer Buchung ist bis 5 Tage vor Kursbeginn abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 20,- € kostenlos.

Bei Stornierungen kürzer als 5 Tage vor Kursbeginn behält sich die Skischule vor, 50% des Kurspreises einzubehalten oder in Rechnung zu stellen. Zuzüglich fällt eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € an.

Bei Stornierungen ab 24 Stunden vor Kursbeginn behält sich die Skischule vor, 100% des Kurspreises einzubehalten oder in Rechnung zu stellen. Dasselbe gilt bei Nichterscheinen.

4. Höhere Gewalt – Ausfall von Kurszeiten

Die Kurse finden grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Vom Kunden nicht genutzte Kurszeiten werden nicht zurückerstattet. Der Kunde trägt das Risiko der rechtzeitigen Anreise selbst. Muss ein Kurs aufgrund äußerer Bedingungen mindestens 24 Stunden vor Kursbeginn abgesagt werden, werden die vorab bezahlten Kursgebühren zurückerstattet. Die Entscheidung, ob ein Kurs wegen äußerer Bedingungen nicht stattfinden kann, liegt ausschließlich bei der Skischule.

Sollte der Kurs aus Gründen höherer Gewalt (z.B. Sturm, Ausfall von Liftanlegen) nicht möglich sein, erfolgt keine Rückerstattung. Über die Nicht-Durchführung oder Abbruch eines Kurses entscheidet die Skischule.

5. Rückvergütung bei Krankheit

Eine Rückvergütung des Kurses bei Verletzung oder Krankheit ist nur mit Attest eines ortsansässigen Arztes möglich. Die genutzten Kurstage werden berechnet und die Differenz ausbezahlt.

6. Kurs Organisation und Gewährleistung

Die Einteilung des Teilnehmers in den passenden Kurs erfolgt durch die Skischule. Sollte ein Wechsel in eine andere Kursklasse erforderlich sein, muss dies vom Kunden akzeptiert werden. Anderenfalls ist die Skischule zur Vertragsauflösung berechtigt.
Bei zu geringer Teilnehmerzahl hat die Skischule das Recht, auch Gruppen verschiedener Kursklassen zusammen zu legen.
Die Skischule leistet Gewähr, dass die gebuchte Leistung dem Vertrag entspricht, ohne jedoch einen bestimmten Lernerfolg zu garantieren.
Die Skischule kann nicht garantieren, dass der gebuchte Kurs täglich vom selben Skilehrer durchgeführt wird.
Ein Wechsel zwischen Vormittagskurs und Nachmittagskurs während des laufenden Kurses ist nicht möglich.

7. Teilnehmerzahl im Gruppenkurs

Die Teilnehmerzahl pro Gruppenkurs liegt bei mindestens 4 Personen an jedem Kurstag. Sollte die Teilnehmerzahl nicht erreicht werden, behält sich die Skischule das Recht vor, den Kurs kurzfristig abzusagen, oder die Kurszeiten zu verkürzten. Die Entscheidung liegt im Ermessen der Skischule.

Bei der Verkürzung der Kurszeit gilt folgende Regelung:
2-3 Teilnehmer: 2,0 Stunden
1 Teilnehmer: 1,0 Stunden

8. Helmpflicht und Ausrüstung

Für alle Teilnehmer während des Kurses besteht eine Helmpflicht. Der Kunde wird aufgefordert, nur mit korrekt gewartetem Sportgerät und geeigneter Kleidung am Kurs teilzunehmen.

9. Haftung

Die Skischule lehnt jegliche Haftung für Unfälle während des Kursbetriebes auch bei Beteiligung von Dritten ab. Eine Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache des Kursteilnehmers. Der Abschluss einer entsprechenden Versicherung insbesondere für Teilnehmer aus dem Ausland wird ausdrücklich empfohlen.

Der Kunde ist verpflichtet, die Skischule über seine Fähigkeiten und Erfahrungen im Schneesport sowie über mögliche gesundheitliche Einschränkungen umfassend und wahrheitsgemäß zu informieren.
Für verlorene Gegenstände oder Liftkarten leistet die Skischule keinen Ersatz.

p

Wichtige Hinweise für Eltern & nützliche Informationen

Mit Ihrer Hilfe erleichtern Sie Ihrem Kind den Einstieg in die Skischule.

 

  • Bereiten Sie Ihr Kind auf die Skischule vor, damit es mit Freude anfangen kann.
  • Bringen Sie Ihr Kind pünktlich zum Treffpunkt und holen Sie es rechtzeitig wieder ab.
  • Lassen Sie Ihr Kind während des Unterrichts alleine mit dem Skilehrer. Sie können Ihr Kind gerne aus der Ferne beobachten. Das Kinderland selber ist „Eltern freie Zone“
  • Vertrauen Sie dem Skilehrer, dann wird Ihr Kind die Angewöhnungsspiele an Material und Schnee mit viel Freude ausführen.
  • Ziehen Sie ihrem Kind  keine losen Schals an, besser geeignet ist ein Buff.
  • Warme Kleider, trockene Handschuhe (keine Wollhandschuhe) und Skischuhe sowie eine gute Ski-/Sonnenbrille und Sonnenschutzcreme sind sehr wichtig.
  • Das Tragen eines Helms ist Pflicht. 
  • Für die Lernebenen rot und schwarz empfehlen wir einen Rückenprotektor.
  • Informieren Sie den Skilehrer über allfällige Allergien oder gesundheitliche Einschränkungen Ihres Kindes.
  • Kinder im Anfänger Kurs benötigen keine Skistöcke
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung sind Sache der Teilnehmer.
p

Snowboard Kursablauf und Kursinhalte

BEGINNER | Grün

"...für alle Snowboard - Einsteiger, die moderne Fahrtechnik von Grund auf richtig erlernen wollen."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • Material und Ausrüstung kennenlernen
  • Brettgewöhnung und Rollerfahren
  • Aufstehen und richtig Fallen
  • Gleiten in der Ebene
  • Bremsen und Anhalten
  • Seit- und Schrägrutschen

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Schrägrutschen festigen
  • Schrägfahren und Kurve bergwärts
  • erste Kurven
  • erste Kurven üben und festigen
  • Liftfahren
Tag 3:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren auf blauen Pisten festigen

Ziel:
Brettgewöhnung, Position finden und Schrägrutschen, Hinführung zu ersten Kurven

BASICS | Blau 1

"...für alle Snowboard - Einsteiger, die schon mal auf dem Brett gestanden haben, aber bei Kurven und somit beim Befahren von blauen Pisten noch Schwierigkeiten haben und speziell Kurven nochmal richtig erlernen wollen."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • Aufstehen und richtig Fallen
  • kurzes Gleiten in der Ebene, Bremsen und Anhalten
  • kurzes Seitund Schrägrutschen
  • Erarbeiten und Verbessern erste Kurven

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Schrägrutschen und Schrägfahren festigen
  • Verbessern erste Kurven
  • trainieren zusammenhängender Kurven
  • Liftfahren

Tag 3:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren auf blauen Pisten festigen

Ziel:
die richtige Position auf dem Brett stabilisieren und sicheres, kontrolliertes Kurvenfahren

BASICS | Blau 2

"...für alle Snowboard - Einsteiger, die schon mal auf dem Brett gestanden haben, Kurven auf blauen Pisten beherrschen und sich jetzt noch bzgl. Technik und Fahrfluss verbessern wollen."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • kurzes Erarbeiten und Verbessern erster Kurven
  • Trainieren Kurvenfahren auf blauen Pisten

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Kurven trainieren bzgl. Kurvenradius und Kurvenwinkel
  • erste Freestyle Elemente
Tag 3:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren auf blauen und roten Pisten festigen
  • Freestyle Elemente ins Fahren miteinbauen

Ziel:
die richtige Position auf dem Brett stabilisieren und sicheres, kontrolliertes Kurvenfahren und erste Freestyle Elemente

ADVANCED | Rot – Kurse auf Anfrage

"...für alle Snowboard - Aufsteiger und Fortgeschrittene, die Ihre Fahrtechnik bzgl. Position und Kurvenfahren verbessern wollen."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • Aufstehen und richtig Fallen wiederholen
  • die richtige Position auf dem Board finden
  • richtige Technik für Kurven wiederholen
  • Kurvenfahren üben und trainieren

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren mit ersten Freestyle-Elementen
  • Kurvenfahren Switch
  • Kurvenfahren Üben und Trainieren
  • erste Erfahrungen im FunPark

Ziel:
die richtige Position auf dem Brett stabilisieren und sicheres, kontrolliertes Kurvenfahren kombiniert mit Freestyle-Elementen

EXPERTS | Schwarz - Kurse auf Anfrage-

"...für alle Snowboard -Experten, die sicher forward und switch auf roten Pisten Kurvenfahren fahren. Hier legen wir nun den Fokus vermehrt auf Freestyletricks, Carving und verlassen die Piste auch in Richtung FunPark und und Offpiste ."

Tag 1:

  • Aufwärmen
  • Aufstehen und richtig Fallen wiederholen
  • die richtige Position auf dem Board sichern
  • Kurventechnik für rote Pisten
  • Kurventechnik mit neuen Freestyleelementen
  • Kurventechnik für den schwarzen Steilhang
  • Carvingtechnik

Tag 2:

  • Aufwärmen
  • Kurvenfahren Switch
  • Fun Park
    - erste Boardslides auf Boxen
    - ersten Sprünge über Easy Kicker
  • Offpiste / Buckelpiste (je nach Bedingungen)

Ziel:
die richtige Position in jeglicher Situation halten. Freestyle-, Offpiste-  und Carvingtechnik

Privat-Coaching auf Anfrage

"...so können wir die Inhalte des Kurses direkt an Deine/Eure Wünsche, Erwartungen und Dein/Euer Fahrkönnen anpassen und effektiv arbeiten."

Ort
Wir kommen auch gerne zu Dir/Euch...
denn auf bekannten Pisten übt es sich entspannter. Ansonsten kennen wir auch sehr viele der besten Kurs-Spots im Allgäu und den Alpen.

Inhalt
z.B. Snowboarden lernen, Kurven im Steilhang, Carven, Freestyle... sage uns, wo Du Dich verbessern willst. Wir entwickeln den auf Dich abgestimmten Kurs.

Leistungen

  • Individuelles Techniktraining angepasst auf Eure Wünsche
  • Bewegungsschulung mittels Videoanalyse
  • methodischer Kursaufbau